Wälderversicherung, Andelsbuch

Architektur
Die Architekten haben ein viergeschossiges Bürogebäude in Holzbauweise umgesetzt. Vom Erd- bis zum Galeriegeschoß wurde konsequent der heimische Werkstoff Holz eingesetzt. Rund 600 m³ Fichten und Tannenholz wurden verarbeitet. Der größte Teil davon ist im Bregenzerwald gewachsen und wurde dort weiterverarbeitet. Bodenständigkeit und der unmittelbare Bezug zur Region und deren Menschen sind die wesentlichen Werte der Wälderversicherung. Diese finden sich so auch im Neubau treffend wieder.

Energiekonzept
Die Wärmeerzeugung erfolgt über eine Sole/Wasser-Wärmepumpe. Die Energie für die Wärmepumpe wird aus fünf Tiefensonden aus dem Erdreich bezogen. Die Beheizung und Kühlung der Räume, erfolgt über eine Fußbodenheizkühlung. Diese „sanfte“ Gebäudetechnik bietet für den Nutzer höchsten Komfort. Die Kälteerzeugung zur Kühlung des Gebäudes erfolgt sehr sparsam direkt über die Energiesonden (free-cooling).

Das Gebäude wird über eine zentrale Lüftungsanlage mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung be- und entlüftet.

Weitere Projekte